Wirtschaftsjunioren bescheinigen erneut herausragende Berufsorientierung

Schulleiter Karsten Holz (rechts) und Studien- und Berufswahlkoordinator Andreas Glink (links) nahmen Siegelurkunde und Plakette von Gesine Westhäuser von den Wirtschaftsjunioren Südwestfalen e.V. entgegen.

Das Städtische Gymnasium Bad Laasphe wurde bereits zum zweiten Mal mit dem Berufswahlsiegel ausgezeichnet. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde übergab Gesine Westhäuser von den Wirtschaftsjunioren Südwestfalen e.V. Siegelurkunde und Plakette. „Ihre Schule bietet den Schülerinnen und Schülern ein schlüssiges Konzept für die Berufswahlorientierung, das über das normale Maß hinausgeht. Die einzelnen Elemente greifen dabei sinnvoll ineinander. Es werden Brücken geschlagen zu Berufsbildern und praktischen Anwendungen.“ Eine Schule, die das Siegel habe, mache viele Dinge anders, als andere, so Gesine Westhäuser weiter. Dies werde durch das Siegel dokumentiert. Im Übrigen werde diese Auszeichnung nicht einfach so vergeben. Vielmehr sei eine schriftliche Bewerbung notwendig, in der die Schule ihr Konzept der Berufswahlorientierung schlüssig erläutere. Eine fachkundige Jury aus Vertretern der Wirtschaft, der Wirtschaftsjunioren, der Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden, der Kreishandwerkerschaft, der Agentur für Arbeit sowie erfahrenen Pädagogen entscheide dann darüber, ob ein Audit in der Schule durchgeführt werde und abschließend über die Siegelvergabe. „In Ihrem Fall waren Bewerbung und Audit stimmig und haben uns überzeugt.“

Aktuell verfügen 11 Schulen in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe über dieses Zertifikat, das drei Jahre Gültigkeit hat. Insgesamt haben bislang 19 Schulen das Siegel erhalten, darunter zwei Gymnasien. Nicht alle Schulen sind zur Rezertifizierung angetreten. Ebenso haben Schulschließungen und Schulzusammenlegungen zu einer Reduzierung der Siegelschulen in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe geführt.

Allen SIEGEL-Schulen gemeinsam ist ein vielseitiges, ideenreiches Angebot an berufsorientierenden Projekten und Veranstaltungen, die in der Summe ein durchgehendes, schlüssiges Konzept ab Klasse 5 darstellen. Ebenso ist eine bunte Mischung von Partnerunternehmen im Rahmen von Kursen und Projekten präsent und macht Berufe erfahrbar.

Im Herbst 2017 beginnt eine neue Bewerbungsrunde für das Berufswahl-SIEGEL, an der alle weiterführenden Schulen in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe teilnehmen können. Außerdem startet nach den Sommerferien die Rezertifizierungsphase für die Schulen, die in 2015 das SIEGEL erhalten haben.

Weitere Informationen dazu auf http://berufswahlsiegel.org/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.